Die Frohe Botschaft mithilfe einer Weihnachtskarte verkünden

Auch wenn die Geburtenrate in Deutschland gerade mal bei ca. 1,5 Kindern pro Frau liegt, wünschen sich viele Paare ein Baby. Wird die Frau zwischen Februar und April schwanger, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der Nachwuchs im Dezember zur Welt kommt. Zur Verkündung der Frohen Botschaft über ein Dezemberbaby eignet sich hervorragend eine individuelle Weihnachtskarte. Gestalten Sie Ihre Weihnachtskarte z.B. mittels eines Fotos des ganz persönlichen Christkindes, dessen Namen, Größe und Gewicht bei der Geburt oder auch eines kleinen Hand- bzw. Fußabdruckes. Besonders süß wird die Karte, wenn Ihr Familienzuwachs auf dem Foto thematisch in Szene gesetzt wird. Legen Sie ihn beispielsweise mit Engelsflügelchen auf ein paar helle Tücher oder aber Sie setzen Ihm eine rote Weihnachtsmütze auf.

schlafenklein

Soll ich mein Dezemberbaby stillen? – Vor- und Nachteile

Die Muttermilch zählt vor Allem in den ersten sechs Monaten zu den wichtigsten Nahrungsmitteln Ihres Kindes. Sie ist genauestens an den Bedarf Ihres Kindes angepasst und stärkt dadurch das Immunsystem des Neugeborenen. Durch ihre optimale Zusammensetzung verhindert die Muttermilch weitestgehend Blähungen, Durchfall und Verstopfungen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass die Muttermilch nicht aufwendig zubereitet werden muss und jederzeit zur Verfügung steht. Auch für die Mutter äußert sich das Stillen überwiegend positiv, da die Rückbildungsvorgänge nach der Geburt gefördert und das Brustkrebsrisiko gesenkt werden. Der gravierendste Vorteil ist jedoch in der emotionalen Bindung zwischen Mutter und Kind zu sehen. Durch die tägliche körperliche Nähe und den ständigen Blickkontakt lernen sich die beiden schnell kennen und verstehen. Die Stimme und der Herzschlag der Mutter sind meist in der Lage das Neugeborene zu beruhigen und lassen ihn schnell Vertrauen aufbauen. Das beidseitig ausgelöste Glücksgefühl hilft dabei, die anstrengenden ersten Monate dennoch einigermaßen entspannt zu genießen bzw. zu überstehen.

Einladungen zur Babyparty

Ist das neue Familienmitglied erst einmal auf der Welt, kommen viele Anfragen von Freunden und Familie, dieses kennen zu lernen. Um nicht jeden einzeln einladen zu müssen, eignet sich eine sogenannte Babyparty. Auch für diese sollten bestenfalls individuelle Einladungskarten gestaltet werden. Online auf karten-paradies.de besteht die Möglichkeit aus einer Reihe von Vorlagen und Formaten auszuwählen, um diese dann im nächsten Schritt zu personalisieren. Je nach Geschlecht des Kindes können Sie aus verschiedenen Farben und Motiven wählen. Bei Dezemberkindern könnten Sie Ihre Party möglicherweise auch auf das Datum des 31.12. legen, um zwei Anlässe in einer Party zu vereinen. Sollte dies der Fall sein, würden sich Feuerwerk-Motive, Jahreszahlen und Wilkommenssprüche gleich doppelt anbieten.