stillRhytmus vertauscht.

Bild von mia0809

Hallo ihr lieben. Ich hoffe mir kann Jemand helfen oder Tipps geben. Mein Sohn justus ist jetzt 6 monate. Seit seinem 4. Lebensmonat verdreht er was das stillen angeht tag und Nacht. Am Tage hat er kaum bzw selten Hunger und ab abends um 7 will er alle 1 Bis 1,5 Stunden trinken. Es ist auch nicht nur Nuckeln. Er trinkt jedes mal eine Brust leer.
Kennt das jemand und kann mir weiter helfen? Das ganze ist mittlerweile sehr belastend. Vor 4 Wochen haben wir mit der beiKost angefangen. Er isst allerdings mittags sogut wie gar nichts und abends verputzt er 150 Gramm Reisbrei. Mir wurde empfohlen ihm nachts Wasser zu geben. Das habe ich probiert. Wollte jede 2. StillMahlzeit mit Wasser ersetzen, damit er Über tag wieder mehr Hunger hat und nachts vielleicht etwas ruhiger ist. Aber keine Chance. Mein Spatz lässt sich nicht verarscheN.Er kapiert auch nicht das er an der Flasche saugen muss damit was kommt.Er kaut eh nur darauf rum.

Gibt es Eine Mama der es genauso geht? In meinem gesamten bekannten und Freundeskreis hat niemand so ein Problem. Was mach ich denn verkehrt? Bevor das alles anfing, haben wir einen tollen Rhytmus von 3 bis manchmal sogar 4 Stunden gehabt. Tag sowie nachts.
Wie bringe ich ihm denn bei, das er sein stillverhalten wieder dreht?

Taxonomy upgrade extras: 
Bild von stillmami

Hallo Mia,
ich habe eine Bekannte, der es so ergangen ist wie Dir. Tags hatte Ihr Sohn kaum "Zeit" zu trinken, war zu beschäftigt mit allem Neuen und Interessantem und in der Nacht hat er sich alle Nahrung und Zweisamkeit geholt, die er brauchte. Die Hebamme hat es ihr so erklärt, dass sich das Kind langsam über Tag seines größer werdens bewusst wird und nun viel Imput bekommt und am Abend und in der Nacht sich vergewissern muss, dass Mama da ist zum Trinken und Beschützen.
So weiß er, dass alles in Ordnung ist. Am Tag gibt es Aktion und in der Nacht ist dann Zeit zu Trinken und Schmusen. Du hast einfach ein sehr aufgewecktes und interessiertes Kind. Es ist zwar sehr anstrengend, aber diese Zeit geht auch vorbei!
Bald wird er mehr feste Nahrung über den Tag essen und Nachts dann nicht mehr ganz so häufig kommen. Ich wünsche Dir viel Kraft und leg Dich einfach auch mal tagsüber zum Ausruhen hin.

Liebe Grüße
Stillmami

Bild von mia0809

Danke für die Antwort. So hab ich es mir schon gedacht. mich verlässt allerdings langsam die kraft und wenn ich ehrlich bin auch der Spaß, die Lust und die Leidenschaft am stillen. So blöd wie das klingt. Am tag ist es super schwierig mit dem Ausruhen, da justus nur 3 mal für knapp 20 Minuten schläft. Ich hab einfach gehofft, das man eventuell etwas helfen kann um die Welt wieder umzudrehen Denn die Phase geht schon ziemlich lang finde ich. Alle die ich kenne haben das durch, aber nur ne Woche. Vielleicht auch 2.Aber mehr auch nicht. Irgendwie deprimiert es, das es bei allen so toll läuft nur bei einem selber hat man das Gefühl das alles drunter und drüber geht.

Seiten