Schmerzen nach milchstau

Bild von Lilla

Hallo zusammen,

Mein Kind ist jetzt 7 Wochen und ich habe rechts Probleme beim stillen. Hatte vor zwei Wochen eine mastitis mit Abszess. Diese wurde mit Antibiotika behandelt. Als das Abszess aufging wurde die Brust verweigert und ich habe abgepumpt und zugefüttert. Jetzt Stille ich auch wieder rechts, habe aber gestern leichte Schmerzen bekommen und nach dem stillen war eine weiße Blase auf der Brustwarze. Bin der Meinung das war ein verstopfter Milchkanal und habe ihn angepickt damit die Milch ablaufen kann. Jetzt tut die Brustwarze weh und hat heute morgen beim stillen auch geblutet. Gestern nachdem ich gepiekst habe hat es nicht geblutet. Das stillen selbst tut weh, ist aber auszuhalten. Aber nach dem stillen tut es jetzt auch weh, das hatte ich vorher nicht. Hat jemand tips wie das alles besser wird?

Bild von stillmami

Hallo,
Ein weißes oder klares Bläschen auf der Warze kann durch einen verstopften Milchgang oder durch ein Häutchen, die einen Milchgang verschließt, verursacht werden.
In beiden Fällen behandelt man gleich.
Man legt warme Kompressen auf und stillt sofort danach das Baby. Dabei auf korrektes Anlagen achten.
Geht das Bläschen nicht auf, kann es vom Arzt oder der Hebamme geöffnet werden.
Wenn man es selbst versucht, kann es zu einer Infektion kommen.
Wenn Du also weiterhin Schmerzen hast, würde ich zum Arzt gehen oder Deine Hebamme aufsuchen!
Liebe Grüße und alles Gute!

Seiten