Dauerstillen

Bild von Bergfexin

Hallo, mein 4 Wochen alter Sohn würde am liebsten den ganzen Tag am Busen saugen und lässt sich durch nichts anderes beruhigen. Wird nicht gestillt, dann schreit er und sucht und saugt an den Fingern. Würde natürlich nach Hunger ausschauen, aber er hat in den 4 Wochen überdurchschnittlich viel zugenommen (800 g). Also kann es das doch nicht sein, oder ? Inzwischen haben wir herausgefunden, dass er zumindest im Tragetuch Ruhe gibt und schläft. Es hilft aber kein Schnuller, kein Herumtragen, kein Schaukeln oder Hüpfen. Nur Tuch oder Stillen. Dies ersten 3 Wochen habe ich fast nur dauergestillt. Ziemlich stressig, da ich noch ein größeres Kind (knapp 2 Jahre) habe. Jetzt meinte die Hebamme, da er so gut zunimmt, muss ich die Zeiten hinausschieben auf zumindest mal 1 1/2 - 2 Stunden. Dies geht nur durch Tragetuch und nachts überhaupt nicht. Schlaf kenne ich nicht mehr.
Wer hat hier einen Tip. In den schlimmen STunden meine ich wirklich, mein Kind ist am Verhungern.
Danke, Claudia

Taxonomy upgrade extras: 
Bild von cornelia geiger

HMMM

Hat er denn vielleicht ein anderes Problem?
Wie Bauchweh, Zahnweh, zu enge Kleidung, zu warm?

Ich habe bei meinen Beiden Kids gemerkt, umso mehr ich unruhiger und nervöser ich wurde um so mehr ist es auf die Kinder übergegangen. Hatte das bei unseren Jüngsten(inzwischen1Jahr) Am Anfang auch, dabei war es nur die Umstellung für beide, es ist mehr unruhe da ob man will oder nicht schon allein durch die Anwesenheit von den Zweiten. Das mekrt auch schon ein so kleiner Wurm ;-)

Das hört sich für mich eher nach einen Schreibaby oder ein sogenanntes 24-Stunden Baby an.

Nach 3 Monaten fast dauerschreien und dauerstillen bei unseren Buben, hat mir meine Hebamme empfohlen(auch die Kinderärztin) mal zu einen Osteophaten zu gehen, das ist sowas wie Chiropraktiker, der rengt auf sehr sehr sanfter Weise Gelnke, Muskeln, Nerven ect. wieder an seinen richtigen Platz und löst somit Blokaden.

Schon nach der 2ten Sitzung, war unser Bube viel Ruhiger und unsere Nächte um einiges länger.
Bei der 3ten Sitzung war danach Sendepause ;-)))

Das Tragen ist auf jedenfall eine gute Lösung, aber vielleicht mag dein Schatz ja auch kein Tuch zum Tragen, unser erster mochte nur im Bondolino oder Marsupi getragen werden, den 2ten Buben habe ich aus den Tuch dagegen fast garnicht mehr raus bekommen ;--)))Und auf Reisen wenn das Tuch gewaschen werden musste hat er sich auf Wanderungen im Glückskäfer Tragesack pudelwohl gefühlt.

Aber auch zuvieles rumprobieren an dem Kind bis es den mal endlich Ruhe gibt kann auch genau das Gegenteil auslösen ls das was man eigendlich erreichen möchte.

Hoffe konnte dir mit meiner Erfahrungen ein paar Denkanstöße geben ;-))

Seiten